Thema: Geldanlage

Im Trend: Verantwortungsvolle Geldanlage

Neben Maskenpflicht, Social Distancing und Home Office erleben wir aktuell etwas Tiefgreifenderes, das mit einer Art „Wertewandel“ beschrieben werden kann. So stellen sich aktuell Systemfragen, die Großteile der Gesellschaft betreffen. Das hat auch Auswirkungen auf die Geldanlage.

Die Lehren aus der Corona-Krise

Selten hatten unsere Kunden so viel Gesprächsbedarf wie infolge der Corona-Krise. Kein Wunder, denn die Auswirkungen der Pandemie auf unser Leben, die Wirtschaft und die Finanzmärkte waren und sind noch immer massiv. Vieles, was vor einem halben Jahr undenkbar schien, ist heute Realität. Folgende 10 Themen aus den Bereichen Vermögen und Vorsorge haben unsere Kunden in den vertraulichen Gesprächen mit uns im Zuge der Krise verstärkt bewegt.

Anlagerichtlichen – Unverzichtbar für Stiftungen

Durch die anhaltende Niedrigzinsphase ist die Vermögensverwaltung von Stiftungen komplexer geworden. Um mit dem Stiftungskapital noch nennenswerte Renditen zu erzielen, ohne zu sehr ins Risiko zu gehen, bedarf es kluger Entscheidungen. Doch die Bandbreite von Anlagemöglichkeiten und Angeboten ist immens. Daher ist es nötig, mit einem Plan und einer klaren Strategie vorzugehen. Anlagerichtlinien bilden dafür die unverzichtbare Basis.

Börseninvestments - Kühler Kopf anstatt Corona-Panik

Zum Jahresanfang schrieben wir in einem Artikel zum Börsenausblick für 2020 noch ”Erwarten Sie das Unerwartete”. Und nun ist schon eine Situation da, an die zum Jahresanfang kaum einer dachte. Selbst die beiden Herren Byron Wien und Joe Zidle aus dem Hause Blackstone, deren jährliche Kolumne ”The 10 Surprises of …” uns den Anstoß zu der Aussage ”Erwarten Sie das Unerwartete” gab, hatten die Verschärfung der Situation um den Coronavirus nicht in ihrer Liste.

Was erwartet uns 2020 an den Börsen?

Beim Ausblick auf das weitere Börsenjahr 2020 lautet unsere Empfehlung: Erwarten Sie (auch) das Unerwartete! In diese Richtung geht die Kolumne „Die zehn Überraschungen des Jahres…“  von Byron Wien, Vice Chairman von Blackstone, und Joe Zidle, Chief Investment Strategist aus gleichem Hause. Deren Kolumne gab uns den Anstoß, ebenfalls über einige Ereignisse nachzudenken, die in diesem Jahr anstehen und deren Ausgang sowie deren Auswirkungen auf die Börsen noch nicht abzusehen...

Schweiz – Sicherer Hafen für Anleger

Vor dem Hintergrund einer gestiegenen globalen Unsicherheit und innereuropäischen Herausforderungen wie dem Brexit werden die „sicheren Häfen“ für Geldanleger interessanter. So häufen sich in jüngster Zeit die Anfragen nach einer Geldanlage außerhalb der EU. Hier kommt die Schweiz ins Spiel.

Mit Infrastruktur-Anleihen bis zu 5 Prozent Rendite erzielen

Weil Anleihen weniger riskant sind als Aktien, bilden sie in einem Portfolio ein stabiles Element zur Werterhaltung. Jahrzehntelang war es üblich, für Anleihen attraktive Zinsen zu erhalten, doch seit geraumer Zeit befinden sich diese teilweise im negativen Bereich. In einem derartigen Umfeld klingt es utopisch, bei der Geldanlage mit Anleihen eine Rendite von 3 bis 5 Prozent erzielen zu können. Doch mit den richtigen Anleihen ist das realistisch.

Investitionen mit ästhetischer Rendite

Genau wie Aktien unterliegen alte Autos, Kunst, Schmuck und Weine als Anlageobjekte Kursschwankungen. Die Braunschweiger Privatbank verrät Ihnen, für wen sich solche Investitionen eignen und was Sie dabei beachten sollten.