Pflegeversicherung mit Vermögensschutz

Im Alter ein Pflegefall zu werden, ist für die Betroffenen schlimm genug. Darüber hinaus ihren Angehörigen noch die finanziellen, organisatorischen und bürokratischen Folgen aufzubürden, belastet sie zusätzlich. Eine Pflegeversicherung mit Vermögensschutz schafft im Notfall Abhilfe.

Per Pflegeversicherung mit Vermögensschutz sorgen Sie für sich und Ihre Angehörigen vorPer Pflegeversicherung mit Vermögensschutz für sich und Angehörige vorsorgen // adobe @galitskaya 

Pflegerisiko steigt mit zunehmendem Alter

Je älter ein Mensch wird, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eines Tages pflegebedürftig zu werden. Bei den über 90-jährigen betrifft es jeden Zweiten. Durch einen Unfall oder eine Krankheit kann ein Pflegefall aber auch schon in jungen Jahren eintreten.

Als Alternative zu monatlichen Beiträgen bieten die Versicherer für den Abschluss einer privaten Pflegeversicherung mit Vermögensschutz eine Einmalzahlung an. Sobald Sie pflegebedürftig werden, erhalten Sie daraufhin lebenslang monatlich Ihre versicherte Pflegerente.

Vermögensschutz und weitere Vorteile

Der Vermögensschutz sorgt dafür, dass Sie sich nicht umsonst versichern. Wenn Sie die Pflegeleistung bis zu Ihrem Ableben nicht in Anspruch nehmen, ist das Geld nicht verloren. Stattdessen erfolgt je nach Versicherung eine Auszahlung von bis zu 80 Prozent an die Hinterbliebenen. Darüber hinaus bietet die Pflegeversicherung mit Vermögensschutz weitere Vorteile:

  • Beruhigendes Gefühl, vorgesorgt zu haben
  • Keine Versorgungslücke dank Übernahme der Pflegekosten
  • Angehörige werden nicht finanziell belastet
  • Das Erbe bleibt vollständig erhalten
  • Betreuung über die staatliche Versorgung hinaus

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, dass Teile des einmalig eingezahlten Vermögens vor dem Eintritt der Pflegebedürftigkeit entnommen werden können.

Was eine erstklassige Pflegeversicherung auszeichnet

Setzen Sie bei der Wahl des Anbieters auf Qualität, um im Bedarfsfall einen guten Partner an Ihrer Seite zu haben, der Ihnen und Ihren Angehörigen so viel wie möglich abnimmt. Wichtige Kriterien sind unter anderem:

  • Lebenslange und weltweite Zahlungen unabhängig vom Pflegegrad, auch bei Demenz
  • Hilfe bei organisatorischen und bürokratischen Angelegenheiten
  • Hotline für Fragen, Tipps und Infos rund um Pflege
  • Beratung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Vermittlung hauswirtschaftlicher Dienste
  • Pflegeplatzgarantie

Unsere Empfehlung: Sorgen Sie vor, um sich weniger Sorgen machen zu müssen. Gerne beraten wir Sie ausführlich.

Zurück zum Magazin

03. Februar 2020 von Lukas große Klönne Schlagwort: Sicherheit