Mehr Mensch. Mehr Nähe. Mehr Privatbank.

Mit Kamil Torres und Alexander Eckel wurden zwei ausgewiesene Experten für die Betreuung vermögender Kunden gewonnen. Wir haben die beiden getroffen und sie gefragt, welche Ziele auf ihrer Agenda ganz oben stehen, worauf sie sich freuen und welchen Mehrwert sie ihren Kunden bieten.

Kamil Torres, Leiter Niederlassung Köln & Alexander Eckel, Leiter Region NordwestBild: Alexander Eckel, Leiter Region Nordwest & Kamil Torres, Leiter Niederlassung Köln

Herr Torres, was hat Sie überzeugt, die Standortleitung in Köln zu übernehmen?

Der Weg des ehrbaren Kaufmanns entspricht vollkommen meiner Beratungsphilosophie. Die Idee von der Gründung der Braunschweiger Privatbank bis zum heutigen Tag sowie die Stärke und Vielseitigkeit der BraWo-Gruppe ist sehr überzeugend. Außerdem, wann bekommt man schon die Chance, einen neuen Standort komplett auf- und auszubauen. Die Marke sowie Wertephilosophie in der Region zu etablieren, neue Märkte zu erschließen – das löst ein echtes Start-up-Feeling aus.

Apropos Chance: Herr Eckel, Sie bauen den Standort Oldenburg neu auf. Was reizt Sie an ihrer neuen Aufgabe, auch das Start-up-Feeling?

Auf jeden Fall. Das attraktive Angebot, den Aufbau des Standorts Nord-West eigenverantwortlich zu managen, hat mir den Wechsel leicht gemacht, obwohl ich bei der DZ Privatbank zufrieden gewesen bin. Ein weiterer spannender Punkt ist, dass ich in meinem neuen Aufgabenfeld und als Geschäftsführer der KICK OFF Consulting* das Emotionale des Sports mit dem Wealth Management perfekt miteinander verbinden kann. Ich freue mich sehr darauf, Teil einer vielfältigen Unternehmensgruppe zu sein und in einem agilen Team zu arbeiten.
*ein Unternehmen der Volksbank BraWo-Gruppe

Auf welche Herausforderungen freuen Sie sich Herr Torres?

Am meisten freue ich mich darauf, die Braunschweiger Privatbank in Köln zu etablieren. Dass ich in meinem neuen Umfeld altbekannte Kollegen treffe, mit denen ich in der Vergangenheit sehr erfolgreich zusammengearbeitet habe und dies nun fortführen kann, rundet das äußerst positiv Bild weiter ab.

Das neue Jahr liegt vor uns, welche Ziele stehen 2022 ganz oben auf Ihrer Agenda?

Alexander Eckel: Nachdem ich mich bereits jetzt schon in der BraWo-Gruppe heimisch fühle, hat der Standortaufbau und die Entwicklung der Beratungsgesellschaft in den folgenden Monaten absolute Priorität. Mein Ziel ist es die guten Ergebnisse fortzuführen und Marktanteile aufzubauen. Mittel- bis langfristig sehe ich die Braunschweiger Privatbank als eine der TOP-5-Adressen im Nordwesten von Deutschland. In diesem Zeitraum wird sich die KICK OFF Consulting GmbH ebenfalls als feste Größe am Markt etabliert haben.

Kamil Torres: Aktuell sind wir aktiv in Verhandlungen für einen neuen Standort in der Kölner Innenstadt. In den nächsten fünf Jahren soll das Team wachsen, die Assets under Management ausgebaut werden. Bis 2023/24 soll die Marke im Rheinischen fest etabliert sein. Mittelfristig wird die Braunschweiger Privatbank in Köln zu den relevanten Adressen gehören, wenn es um Private Banking respektive Wealth Management geht.

Was ist Ihnen wichtig, was sollten Ihre Kunden über Sie wissen?

Kamil Torres: Jeder Kunde, der mir sein Vertrauen schenkt, kann sich sicher sein, dass es gerechtfertigt ist. Das Genossenschaftsgen ist bei mir tief verankert. Die von der Braunschweiger Privatbank gelebte W^3-Wertephilosophie „Werte verstehen, Werte leben, Werte schaffen“ ist für mich eine konsequente Fortsetzung dieses Gedankens.

Alexander Eckel: Egal, in welchem Segment man tätig ist. Es kommt immer auf den Menschen an. Meine Kunden wissen, dass ich hochgradig committet bin, mich ihnen sehr verpflichtet fühle. Für mich sind Menschen das verbindende Element, vieles lässt sich gemeinsam erreichen. Wenn ich mich einem Projekt verschreibe, muss es für die Gemeinschaft sinnstiftend sein und der Mensch im Fokus stehen.

And last but not least, wo würden wir Sie privat treffen?

Kamil Torres: Der sportliche Ausgleich ist für mich wichtig. Die Chancen stehen deshalb hoch, mich im Fitnessstudio oder Outdoor beim Sport zu treffen. Nicht selten wird man mich auch mit meinem Sohn auf dem Spielplatz sehen.

Alexander Eckel: Privates und berufliches vermischt sich bei mir stark. Als Hobbyfußballer und engagierter Sportlerberater bin ich häufig auf dem Fußballplatz oder mit Freunden beim Sport anzutreffen. Ein weiterer schöner Ausgleich für mich ist, mit meinen beiden Kindern unterwegs zu sein. Ich liebe es Vielfältiges mit ihnen zu unternehmen.

Kurz notiert // Steckbrief

Kamil Torres (35 J.): „Vertrauen und Zuverlässigkeit sind für mich die wichtigsten Bausteine in einer langjährigen Berater-Kundenbeziehung. Das schönste Kompliment, das mir Kunden je gemacht haben, war, dass sie mir und meiner Expertise volles Vertrauen entgegenbringen.“

  • zuletzt Leitung des Private Banking der Deutschen Apotheker und Ärztebank Köln
  • Bankkaufmann und Bankbetriebswirt - Cefa/CIIA und zertifizierter Wertpapieranalyst
  • Certified Financial Planner
  • testierter Testamentsvollstrecker
  • seit über 10 Jahren in der Wertpapierberatung

Alexander Eckel (40 J.): „Unabhängig des Produktes oder der Dienstleistung geht es immer um den Menschen. Eine geschäftliche Beziehung bedeutet für mich für- und miteinander etwas zu schaffen. Nichts kann Sinn stiften, wenn der Mensch am Ende nicht das Ziel ist.“

  • Certified Financial Planner, Estate Planner
  • Regionalleiter für eine Luxemburger Privatbank
  • Langjährige Erfahrung in der Betreuung komplexer unternehmerischer Mandate
  • Betreuung von vermögenden Privatkunden und Stiftungen
  • Leiter einer Fachabteilung für Strategische Finanz- und Nachfolgeplanung
  • ehem. Lizenzfußballer

Zurück zum Magazin

31. Januar 2022 von Ina von Janowski