Börsenausblick 2021 - Aktien bleiben ein Muss

Breit gestreut, nie gereut – trotz Volatilität lohnt es sich weiterhin auf Aktien zu setzen. Bei unserer Prognose für 2021 haben wir unterschiedliche Marktfaktoren gewichtet und bewertet. Portfolioberater Thomas Heinisch leitet daraus Emfehlungen ab und erklärt, warum er trotz der Marktverwerfungen im letzten Jahr die nächsten Monate optimistisch betrachtet.

Börsenausblick 2021

Das Unerwartete erwarten – die Entwicklungen an der Börse in 2020 zeigten deutlich, dass wir die Zukunft nicht planen können und mit exogenen Schocks rechnen müssen. Trotz der Turbulenzen am Markt war es für die Aktienmärkte ein Anlagejahr, das versöhnlich geendet ist. In Teilen war es sogar ein gutes Anlagejahr.

Corona beschleunigt Transformation

Die Transformation von alten in neue Technologien hatte bereits vor der Pandemie eingesetzt. Corona beschleunigt lediglich diese Entwicklung. Thomas Heinisch ist überzeugt, dass der Wandel geschafft wird, denn Deutschland verfügt sowohl über die finanziellen Mittel als auch über das erforderliche Know-how.

Positive Prognose für 2021

So turbulent wie 2020 verlaufen ist, war zum Jahresende deutlich eine Erholung an den Märkten zu verzeichnen. Faktoren wie das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen in den USA sowie die Perspektive auf die baldige Marktzulassung eines Corona-Impfstoffs trugen maßgeblich zur Erholung der Märkte bei.

Thomas Heinisch„Die Wirtschaft wird sich weiter normalisieren und deutlich beleben“, meint Thomas Heinisch. Insgesamt hat er für das laufende Jahr eine positive Gewinnerwartung. Erste Anzeichen, dass Unternehmen sich wieder trauen zu investieren, sieht er bereits jetzt.

Auch die Entwicklung im Jahr 2022 betrachtet er mit großem Optimismus. Er geht davon aus, dass sich Unternehmensgewinne in den nächsten Jahren durch das mögliche Ende der Pandemie deutlich verbessern und bislang zurückgestellte Investitionen in Angriff genommen werden.

Aktien 2021 weiterhin stark gefragt

2021 ist nicht mit Zinssteigerungen zu rechnen und konkurrierende Anlagen zu Aktien sind nicht am Markt. Aktien bieten eine gute Renditequelle. Dividendenrenditen von 2 % bis 4 % sind realistisch. Damit Aktien den erwarteten Ertrag erwirtschaften, empfiehlt Thomas Heinisch, die Geschäftsmodelle regelmäßig zu prüfen und zu hinterfragen, ob sie noch zeitgemäß sind.

„Aktienmärkte verändern sich. Vor 20 bis 30 Jahren sah der DAX noch ganz anders aus. Angefangen hat er mit fünf Großbanken, wovon nur noch eine vertreten ist. Zudem waren auch mal die großen Kaufhausketten Kaufhof und Karstadt im DAX vertreten sowie Thyssen und Mannesmann. Seit einigen Jahren ziehen hingehen vor allem die großen Technologiewerte die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich“, erklärt Heinisch. Insbesondere bei den Technologiewerten prognostiziert er weitere Steigerungen.

Trotz Volatilität gilt auch für 2021: breit gestreut, nie gereut. Mit Geduld, langfristiger Anlage und dem Blick auf die Marktentwicklung verspricht der Aktienmarkt in den nächsten Monaten attraktive Renditen.

5 gute Gründe Aktien, im Blick zu behalten

  • Gold ist auf einem historischen Hoch.
  • Immobilien sind i. d. R. nicht liquide.
  • Verzinsliche Anlagen sind von Negativrenditen belastet.
  • Mit Anleihen lässt sich in naher Zukunft kaum Geld verdienen.
  • Statt risikoloser Zinsen gibt es nur zinslose Risiken.

Zurück zum Magazin

11. Januar 2021 von Thomas Heinisch Schlagwort: Börse